Fahrraddemo 2020

Dazu die Presserklärung der Stadt LüneburgFahrraddemo:
Ost-Umgehung Samstagmittag nach Süden voll gesperrt

(sp) Lüneburg. Wegen der Fahrrad-Demonstration „Fahrrad fahr´n statt Autobahn“ wird am Samstag, 12. Dezember 2020 voraussichtlich zwischen 11.30 Uhr und ca. 15 Uhr die B4/209 zwischen der Bockelmannstraße und der Dahlenburger Landstraße in Richtung Süden gesperrt.

Da die B4/209 eine Bundesfernstraße ist, hatte die Hansestadt Lüneburg die Änderung der Route angeordnet. Das Verwaltungsgericht Lüneburg hat jetzt anders entschieden, die Fahrraddemonstration darf demnach auf der ursprünglich angemeldeten Route stattfinden.

Die Hansestadt Lüneburg hat dagegen eine Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht Lüneburg eingelegt. Eine Entscheidung steht noch aus.

Bis zu 100 Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer starten um 12 Uhr vom Bahnhofsvorplatz und fahren dann über die Bleckeder Landstraße, Schießgrabenstraße, Bockelmannstraße in Richtung B4/209. Über die Straße B4/209 (Bundesfernstraße) nehmen sie Kurs auf die Dahlenburger Landstraße, um über die Schießgrabenstraße, Bardowicker Straße in der Innenstadt zu enden. Die Demonstration wurde von privat angemeldet.

Die Bundesfernstraße B209 in Richtung Süden wird inklusive ihrer Auffahrten Hamburgerstraße, Bockelmannstraße, Erbstorfer Landstraße, Bleckeder Landstraße und Dahlenburger Landstraße voll gesperrt. Es gibt keine Umleitungsmöglichkeiten. In Richtung Norden wird die Geschwindigkeit auf 50km/h begrenzt.

Die Hansestadt Lüneburg geht davon aus, dass es zu massiven Staubildungen im gesamten Stadtgebiet kommen wird.

Léa Oltmanns
– Volontärin im Pressereferat
Im Auftrag

HANSESTADT LÜNEBURG
Der Oberbürgermeister


– Büro des Oberbürgermeisters –
Am Ochsenmarkt 1 · 21335 Lüneburg